Lage und Einzugsgebiet

Unser Kindergarten befindet sich in „bevorzugter Wohnlage“ am Südhang des Teutoburger Waldes, umgeben von viel Grün. Die Einrichtung liegt am Ende einer verkehrsberuhigten Straße, an einem großzügigen Wendehammer. Es herrscht kein Durchgangsverkehr. Vom Wendehammer aus führen mehrere Fußwege in die nächste Umgebung. Der eine mündet, nachdem man eine kleine Straße überquert hat, direkt in den Weg, der zum Wald hoch führt, den man bequem zu Fuß erreichen kann.

Der zweite Weg oder auch Pättken, wie man in Dissen sagt, schlängelt sich durch die Dissener Schrebergartenanlage zum Friedhof. Dieses ist auch der Fußweg zu unserer St. Mauritius-Kirche, die mitten im Ort liegt.

Ungefähr die Hälfte der Kinder kommen aus der unmittelbaren Nähe und somit zu Fuß oder per Rad. Die anderen Familien kommen aus dem übrigen Ort, zu dem auch Nolle, Aschen und Erpen durch Eingemeindungen gehören.

Wegen der Zugehörigkeit zur St. Mauritius Kirchengemeinde kommen vereinzelnd auch Kinder aus Westbarthausen zu uns.

Wir sind offen für Kinder aus Familien, die sich für unsere Arbeit interessieren. Bei uns sind Menschen verschiedener Konfessionen, mit und ohne Behinderungen und aller Nationalitäten herzlich willkommen.

Viele Familien kommen zu uns: 

  • weil sie die Anbindung an die evangelische Kirchengemeinde schätzen,
  • weil eine gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder stattfindet,
  • weil Möglichkeiten der Elternbeteiligung und Elternmitwirkung bestehen,
  • weil es ein umfassendes, vielseitiges und lebendiges Angebot gibt.