Unsere Krippengruppe

Fest eingebunden in das Gesamtkonzept unseres Kindergartens ist die lila Gruppe, unsere Krippe. Die grundlegenden Werte und Inhalte und das christliche Menschenbild sind selbstverständlich identisch. Auch unser Bildungsanspruch hat hier ebenso Gültigkeit, wird teilweise jedoch anders gelebt.

Kurze Fakten und Inhalte dazu:

Platzzahl, Alter 

Unser Krippenraum bietet Platz für 10 Kinder im Alter von 0-3 Jahren,  Platzsharing ist möglich, ( inidividuelle Absprachen)

Durch die Elternzeit sind die Kinder bei Krippeneintritt meist

mindestens 1 Jahr alt.

Gruppenstruktur, pädagogisches Personal

Wir  versuchen eine ausgewogene Alters- und Geschlechtermischung bei der Gruppenbildung zu berücksichtigen. Die Aufnahmekriterien decken sich zum Teil mit denen des Kindergartens, wobei die Berufstätigkeit beider Eltern und deren Dringlichkeit eine Aufnahmevoraussetzung darstellen.

Zwei ausgebildete pädagogische Fachkräfte  leiten die Gruppe, zusätzlich werden diese von Praktikanten unterstützt.

Räumlichkeiten

Im Herzen des Kindergartens, gut beschützt, ( durch eine Abtrennung)

befindet sich der Gruppenraum der lila Gruppe.    

Liebevoll und kleinkindgerecht eingerichtet, strahlt der Raum Wärme und Behaglichkeit aus. Eine Raumerweiterung in den Außenbereich  wurde durch eine Überdachung und Eingrenzung erreicht, sodass  bei angemessenem Wetter hier weitere Spiel- und Erlebnisräume zur Verfügung stehen.

Ein nach allen kleinkindpädagogischen Gesichtspunkten eingerichteter neuer Waschraum dient nicht nur dem eigentlichen Zweck, sondern bietet Möglichkeiten zum Spielen und Experimentieren.

Der Snoezelenraum dient im Bedarfsfall zur Schlafstätte ( 2 Kinderbetten) und zur Entspannungsrunde.

Alle anderen Räume des Kindergartens stehen de Krippe selbstverständlich mit zur Verfügung.

Außengelände

Neben der  erwähnten Raumerweiterung gibt es einen  weiteren abgegrenzten kleinen Außenbereich mit Sandkasten und Spielhaus.

Eingewöhnungszeit

Der Einstieg in unsere Krippengruppe beginnt mit einer intensiven Eingewöhnungsphase in mehreren individuellen Schritten, für die sich  ein

Elternteil ca. 2-3 Wochen Zeit nehmen muss. Diese Begleitung kann auch von einer anderen festen Bezugsperson gewährleistet werden. Wir orientieren uns

hier am „ Berliner Eingewöhnungsmodell“.

Elternpartnerschaft

Noch stärker als im Kindergartenbereich ist hier eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern mehr als wichtig. Das beginnt bei der Eingewöhnungszeit, die in Absprache mit den jeweiligen Eltern und der Gesamtgruppe zeitlich für alle günstig abgesprochen wird.  Im Kleinkindbereich ist der Alltag häufig geprägt von rasanten Entwicklungsschritten, die es auszutauschen gilt. So entsteht schnell ein partnerschaftlicher Dialog: während des teilweise täglichen kurzen Austausches, der aktuellen Infos und Bilddokumentationen an der Pinnwand, sowie der gezielten  Entwicklungsgespräche.

Tagesablauf

-         Bring- und Hallenspielphase

-         Morgenrunde im Gruppenraum

-         Gemeinsames Frühstück

-         Freispielphase mit versch. Angeboten

-         Kleine „Snack“ - Mahlzeit

-         Entspannung im Snoezelenraum

-         Abholphase

Zwischendurch ist selbsverständlich Raum für individuelle Bedürfnisse

( Schlafen, Windeln wechseln,Toilettenbegleitung, etc.)

Öffnungszeiten und Beiträge

Die Krippe ist  täglich von 8-13 Uhr geöffnet und kostet 130,- im Monat. Bei Platzsharing bitte gesondert informieren. Zusätzliche Zeiten können analog der Kindergartenzeiten gebucht werden,  die Kosten betragen pro halbe Stunde 5,- Euro pro Monat.

Die Krippenkinder können am täglichen Mittagstisch teilnehmen, Kosten 35,- Euro pro Monat.